Über mich

Schon immer hatte ich das Gefühl, dass bei mir viel zu viele Interessen auf deutlich zu wenig Zeit stoßen. Eines dieser Interessen war schon immer die Fotografie und diese hat sich in den letzten Jahren von einem simplen Hobby zu einer meiner absoluten Lieblingstätigkeiten entwickelt. 

 

Fotografie bedeutet für mich, eine Verbindung aufzubauen. Zu Menschen, zu Tieren, zur Natur. Es ist wie meine persönliche Achtsamkeitsübung, denn es verlangt genaues Beobachten, geduldiges Ausharren, einen kontinuierlichen Perspektivenwechsel und die Fähigkeit im Moment anzukommen und zu verweilen. 

 

Was Fotografie darüber hinaus für mich bedeutet, ist die Freude am Experimentieren und Ausprobieren. So können zum Beispiel aus den simpelsten Aufbauten, die beeindruckendsten Bilder entstehen. Beim Arbeiten mit einer Kamera, mit Licht und Schatten und Farben, sind die Möglichkeiten schier unendlich. Und während mich diese Vielfalt bei anderen kreativen Arbeiten mitunter eher überfordert, ist es genau dies, was mich an der Fotografie fasziniert und immer wieder antreibt.

 

Seit kurzem beschäftige ich mich auch vermehrt mit Beauty-Retusche und Fotomanipulationen.